Ben Vatter - Gvätterle - Berndeutsch einmal anders

/

Manifestations actuelles

09.09.2018
17:00
Farel culture
Saal / salle - Bei schönem Wetter im Gartenhof! S'il fait beau dans la cour du jardin!

Möglicherweise kennen Sie Ben Vatter als Chorleiter, als Arrangeur, als Mundartkolumnist, als Musiklehrer, als Herausgeber des Mani-Matter-Buches, als Fasnachtstrompeter - oder sogar noch vom Fernsehen, wo er vor gut zehn Jahren als "mutigster Chorleiter der Schweiz" einen Auftritt hatte?

Als Liedermacher kennen Sie ihn aber bestimmt noch nicht lange, denn dieses Abenteuer hat gerade erst begonnen! Ben Vatters erstes abendfüllendes Soloprogramm mit eigenen Liedern wurde von der Kritik euphorisch aufgenommen und sorgt seither überall für ausverkaufte Häuser.

Während im ersten Teil - ganz im Geiste seiner Mundart-Kolumnen im "Bund" - das Berndeutsch in allen seinen Facetten im Zentrum steht, erklingen im zweiten Teil satirische und gesellschaftskritische Lieder, die in ihrer Bösartigkeit und schonungslosen Konsequenz eher bei Georg Kreisler als in der Berner Troubadour-Tradition anzusiedeln sind.

Dieser schwarze Humor und die Komplexität seiner Texte machen den Abend für Kinder ungeeignet (B.V. übernimmt explizit keine Verantwortung!) und fordern selbst hartgesottene Erwachsene. Mundartfans dürfen sich aber auf eine Dichte, ein Sprachniveau und eine Reimkultur freuen, wie sie in Berndeutsch nur selten zu hören sind!

__

Ben Vatter leitet den Chor im Breitsch, den Chor der Thuner Seespiele, den Hebammenchor Midwife Crisis sowie die Big Band und den Chor des Gymnasiums Kirchenfeld Bern, wo er auch Musik unterrichtet.

Nach seiner Lehrerausbildung studierte er am Konservatorium Bern und an der Swiss Jazz School mit Abschluss Komposition/Arrangement. Für das Schweizer Fernsehen leitete er 2007 den Chor auf Bewährung, ein Projekt, das männliche Jugendliche im Massnahmenvollzug zusammen mit Gymnasiastinnen in einem halben Jahr zur Konzertreife führte. Unter anderem für diesen Einsatz erhielt er den "Bärendreckpreis 2008", gemeinsam mit dem abtretenden Direktor des Konservatoriums Bern, Werner Schmitt. 2010 betreute er als Chor-Coach und Arrangeur die Sendung Kampf der Chöre auf SRF1. Kurz danach war Ben Vatter musikalischer Leiter und Dialekt-Coach der Berner Aufführungen des Musicals Ewigi Liebi sowie Dialekt-Coach bei Dällebach Kari in Bern.

Seit drei Jahren schreibt er im "BUND" als Kolumnist der Rubrik "Mundart" Texte zu verschiedenen Aspekten der berndeutschen Sprache. Zum Mani-Matter-Jubiläumsjahr 2016 ist sein Sammelband der Matter-Chansons erschienen, den er als Herausgeber gestaltet hat.
Seit Herbst 2017 ist er mit seinem ersten abendfüllenden Solo-Programm unterwegs.

www.benvatter.ch

Reservation

CHF 28 / CHF 24 für Mitglieder / membres