Verschiedene Betreibergruppen aus allen kulturellen Bereichen können aktiv werden, um das Kulturprogramm im Farelhaus vielseitig und abwechslungsreich mitzugestalten. Der Farel Kulturverein engagiert sich, das Farelhaus dafür offen zu halten.

Die Kollaborationspartner:
«Die Kuchenplatte», Biels erste Plattenbörse, die klassische Konzertreihe - Révélation «Jeunes Maîtres» - von Daniel
Andres, «Les Chambristes» von Frédéric Carrière im Bereich Kammermusik, das Architekturforum und die Anthroposophische Gesellschaft mit ihrer Vortragsreihe, die Bieler Fototage, edICIon, die kleine Bieler Büchermesse und das Swiss Beatboxbattle von Gawson. Neu hinzugekommen ist das FFFH mit dem Festival «offff».

Und noch viele andere Kunstschaffende aus unterschiedlichen kulturellen Bereichen sorgen mit ihren Veranstaltungen für viel Abwechslung und Leben im Farelhaus!

Um einige Beispiele zu nennen: Medizinerorchester Bern, René Worni mit der Filmpremiere «Spiel mir das Lied vom
Olivenbaum» von okkifilm, Biel-Bienne, M.E.G.A. mit der satirischen Lecture-Performance, die Frühjahrstagung
der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung aus Darmstadt sowie die Freitagsakademie.

Zudem hat der Farel Kulturverein die Möglichkeit geboten,dass sich einige Angebote fix etablieren und regelmässig im Farel Bistro stattfinden können, so z.B. Drink & Draw, Language Exchange, ATC «Artist Trading Cards».

Sie möchten eine eigene Veranstaltung im Farelhaus organisieren?

Kontaktieren Sie uns: info@farelhaus.ch